03.01.2022

Egger Gruppe: Zuwächse im ersten Halbjahr 2021/22

Firmeninfos
Die österreichische Egger Gruppe mit Stammsitz in St. Johann schloss das erste Geschäftshalbjahr 2021/22 mit einem konsolidierten Umsatz von 1,98 Mrd. EUR (+36,5 % im Vergleich zum Vorjahr) ab. Stichtag war der 31. Oktober 2021. Der Bereich „Flooring Products“ kommt auf einen Anteil von 11,5 % am Gesamtumsatz und lag mit 242,2 Mio. EUR um 23,8 % über dem Vorjahreszeitraum (195,7 Mio. EUR). Der Ertrag konnte in diesem Segment sogar um 30,7 % gesteigert werden: von 23,2 Mio. EUR auf 30,3 Mio. EUR. Dazu trugen laut Egger Mengensteigerungen im Vertriebsbereich Übersee und Lateinamerika sowie in Russland bei, ebenso eine erhöhte Nachfrage in manchen Teilen Europas bei gesteigertem Preisniveau.

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft waren weiterhin maßgeblich bestimmende Faktoren: Durch ungebrochene Neubauaktivitäten und den Cocooning-Effekt setze sich die stark angestiegene Nachfrage fort. Kapazitätszuwächse durch neue Werke in Polen und North Carolina (USA) trugen maßgeblich zum Ergebnis bei. Herausfordernd gestaltete sich allerdings die Lage auf den Rohstoffmärkten. Dies betreffe vor allem die Chemierohstoffe, die für die Holzwerkstoff-, Kanten- und Oberflächenproduktion benötigt werden, teilte Egger mit.

Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
 Egger Gruppe: Zuwächse im ersten Halbjahr 2021/22
Foto/Grafik: Egger
Das Egger-Werk am Stammsitz im österreichischen St. Johann in Tirol.
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt

Branche

Verlag