11.01.2022

Sika erzielt mehr als 17 Prozent Umsatzwachstum

Firmeninfos
Der Schweizer Bauchemiehersteller Sika hat im Jahr 2021 einen Rekordumsatz von 9,24 Mrd. CHF (rund 8,8 Mrd. EUR) erzielt. Dies entspricht einem Zuwachs in Lokalwährungen von 17,1% im Vergleich zum Vorjahr. In einem durch diverse temporäre Lockdowns geprägten Umfeld sei Sika im vergangenen Jahr in allen Regionen stärker gewachsen als der Markt, teilt das Unternehmen mit. Sika ist weltweit mit Tochtergesellschaften in 101 Ländern präsent und produziert in über 300 Fabriken. Rund 25.000 Mitarbeiter sind bei dem Konzern beschäftigt.

Die Region Europa/Naher Osten/Afrika (EMEA) erwirtschaftete eine Umsatzsteigerung in Lokalwährungen von 16,1 % (Vorjahr: 4,4 %). Nahezu alle Länder der Region konnten zweistellige Wachstumsraten generieren. Sika will bis 2023 jährlich um 6 bis 8 % in Lokalwährungen wachsen. Ab 2021 strebt das Unternehmen die Steigerung seiner Marge beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 15 bis 18 % an. Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet Sika eine überproportionale EBIT-Steigerung und eine EBIT-Marge von 15 %.

Erwerb der MBCC Group stärkt Sika deutlich

Im November 2021 hat Sika eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme der MBCC Group (ehemaliges Bauchemiegeschäft der BASF-Gruppe) unterzeichnet. Mit einem Jahresumsatz von rund 2,7 Mrd. EUR ist die MBCC Group ein weltweit führender Anbieter von bauchemischen Produkten und Lösungen. Die Übernahme wird Sikas Angebot in vier von fünf Kerntechnologien und sieben von acht Zielmärkten ergänzen und erweitern sowie die geografische Präsenz stärken. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen. Sika ist überzeugt, alle Genehmigungen zeitnah zu erhalten und wird dazu eng mit den Behörden zusammenarbeiten. Der Abschluss der Akquisition ist unverändert für die zweite Jahreshälfte 2022 geplant.

Der Vorsitzende der Konzernleitung, Thomas Hasler, sagte: „Das wie erwartet anspruchsvolle Jahr 2021 ist für Sika sehr erfolgreich zu Ende gegangen. Wir profitieren von diversen Wachstumsplattformen und sind hervorragend aufgestellt, um langfristig Erfolg zu haben. Mit unseren innovativen Technologien sind wir der präferierte Partner vieler Kunden im Bau- und Industriesektor.“ Staatliche Investitionsprogramme in Milliardenhöhe werden dem Geschäft weiteren Schub verleihen. Darüber hinaus nutze der Konzern gezielt die Megatrends, die seine Schlüsselmärkte antreiben.

Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
 Sika erzielt mehr als 17 Prozent Umsatzwachstum
Foto/Grafik: Sika
Sika ist weltweit mit Tochtergesellschaften in 101 Ländern präsent und produziert in über 300 Fabriken.
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt

Branche

Verlag