Fuxxarchiv Fuxxarchiv
28.01.2021

Tilo: Neue Online-Plattform als Herzstück

Firmeninfos
Der österreichische Bodenbelagshersteller Tilo hat am 28. Januar 2021 erstmals das Tilo Kosmos Live-Event veranstaltet. Auf digitalem Wege informierte Geschäftsführer Herbert Kendler über Neuheiten des Sortiments und der digitalen Kanäle. Zudem zeigte das Unternehmen seinen Händlern „7 Wege zum Erfolg“ auf und stellte die umfangreichen Investitionen am Standort Lohnsburg vor.

In einem einstündigen, kurzweiligen Live-Stream präsentierten Geschäftsführer Herbert Kendler und Vertriebsleiter Maximilian Reich auf digitalem Wege die neuesten Entwicklungen beim Bodenbelagshersteller Tilo. Durch das Live-Programm führte ORF-Moderator Gernot Hörmann. Wegen der Corona-Pandemie wählten die Oberösterreicher dieses Jahr dieses Online-Format, um Kunden und Interessierte zu erreichen. Alle Teilnehmer im Studio wurden zuvor negativ auf das Corona-Virus getestet, sodass sie bei dem Auftritt keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen.

Die drei großen Themenblöcke, die behandelt wurden, waren folgende: Herausforderungen des Marktes, Vorstellung des neuen Tilo Kosmos’ sowie das Gesamtpaket „7 Wege zum Erfolg“. Die Zuschauer hatten die Möglichkeit, über eine Chat-Funktion Fragen zu stellen. Davon machten rund 90 User Gebrauch. Geschäftsführer Kendler nahm sich im Anschluss die Zeit, diese Fragen zu beantworten.

Herausforderungen des Marktes

„2020 war ein ein Jahr, das wir so noch nicht gesehen haben und auch hoffentlich nicht wieder erleben werden“, sagte Kendler eingangs. Tilo habe die Corona-Krise aber bisher mit einem blauen Auge überstanden. „Wir sind gut durch die Krise gekommen“, berichtete der Diplom-Ingenieur. Für drei Wochen wurde die Produktion stillgelegt, um die Mitarbeiter zu schützen. Danach habe Tilo wieder auf Hochtouren produziert. Die Zusammenarbeit mit den Kunden sei während der Krise intensiviert und digitale Prozesse beschleunigt worden. Viel Geld floss in den vergangenen Monaten in die Modernisierung der Produktionsanlagen in Lohnsburg: „Wir haben so viel investiert, wie seit Jahrzehnten nicht mehr“, sagte Kendler. Zudem sei das Sortiment überarbeitet und auf Anregungen der Kunden reagiert worden.

Vertriebsleiter Maximilian Reich berichtete, dass auch die Tilo-Kunden die aktuelle Situation sehr gut meistern würden. Das 250.000 bis 300.000 m2 große Tilo-Lager gewährleiste, dass es zu keinen Lieferengpässen komme. „Wir sind gut auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet“, betonte Prokurist Reich.

Tilo Kosmos

Mit der neuen Plattform „Tilo Kosmos“ haben die Oberösterreicher ein Online-Tool geschaffen, das rund um die Uhr die Präsentation der gesamten Tilo-Produkte übernimmt. Geschäftsführer Kendler bezeichnete es als „Problemlöser“ und fügte an: „Es ist mehr als eine Homepage. Es ist das Herzstück der Information.“ Der Benutzer erfährt dort auf spielerische Weise, wie die einzelnen Bodenbeläge aussehen und erhält alle wichtigen Informationen zu diesen. Die Navigation auf der neuen Website soll ähnlich intuitiv wie beim iPad funktionieren. Zahlreiche Unterlagen und Datenpakete stehen dort zum Download bereit. Der User findet auf der Plattform die verschiedenen Dielengrößen in maßstabsgetreuer Darstellung vor, wie auch automatisch verlegte Flächen und eine Übersicht der Farbenwelten. Der Händler kann mit dem Tool dem Endkunden das gesamte Tilo-Sortiment mit wenigen Klicks anschaulich näher bringen. Der neue Tilo Kosmos fungiert somit als virtueller Showroom. „Wir haben eine zentrale Plattform geschaffen. Unser Außendienst wird diese zusammen mit dem Kunden nutzen“, sagte Kendler abschließend. Die neue Kollektion 2021 sei bereits in den Tilo Kosmos eingebunden.

7 Wege zum Erfolg

Tilo hat für seine Händler ein Gesamtpaket in Sachen Vermarktung zusammengestellt, das unter dem Schlagwort „7 Wege zum Erfolg“ beworben wird. Zu diesen Wegen zählen die Produkt-Highlights, Neuheiten und Verbesserungen, digitale Tools sowie die Umbauten am Tilo-Standort Lohnsburg.

Weg 1: Produkt-Highlights. Im Mittelpunkt steht die beliebte Parkett-Farbe Natur! Pur. „Wir sind sehr stolz darauf. Wir haben den Trend zu natürlichen Oberflächen auf die nächste Stufe gehoben“, sagte Geschäftsführer Kendler. Der Natur! Pur-Effekt wurde mit der neuen Trend-Kollektion ausgeweitet: Der Kunde kann aus zwölf Farben in drei Sortierungen wählen, von ruhig bis lebhaft. Diese zwölf Farben sind zudem im gleichen Farbraum im Vinyl-Bereich erhältlich. „Wir haben viel Aufwand betrieben, um die Farben unserer Landhausdielen in die Vinyl-Welt zu überführen“, sagte Kendler. So gebe es Vinyl-Beläge im großen Landhausdielen-Format und im XXL-Fliesenformat zu kaufen. Mit den Vinyl-Kollektionen Sensano und Spa stehen zudem Bodenbeläge zur Verfügung, die für Nassräume, wie Bäder, geeignet sind.

Weg 2: Sonstige Neuheiten und Vereinfachungen. Unter der Devise „weniger ist mehr“ wurde unter anderem das Tilo-Sortiment komprimiert, berichtete Kendler. „Das Grundsortiment haben wir aber konstant gelassen.“ Darüber hinaus wurde die neue Haptik „softgehobelt“ auf weitere Produkte ausgeweitet.

Weg 3: Verbesserungen im Verkauf. „Wir legen Wert auf das Feedback der Kunden. Wir möchten die Bedürfnisse des Marktes abdecken“, sagte Kendler. Der Tilo-Auftritt im Ausstellungsbereich wurde verbessert, um dem Boden mehr Raum zu geben. „Wir wollen Emotionen wecken. Bilder und Produkte stehen im Vordergrund“, erklärte der Geschäftsführer. So gebe es nun unter anderem einen neuen Besprechungstisch, an dem Kundengespräche geführt werden können.

Weg 4: Der Tilo-Würfel. Dabei handelt es sich um ein Marketing-Instrument, das auf jeder seiner sechs Seiten zeigt, für was Tilo steht. Nämlich für: echte Vielfalt, optimal Lösungen, einfache Auswahl, einfache Pflege, schnelle Verlegung und Boden aus Österreich. Damit kann der Tilo-Händler seine Kunden auf die Vorteile des Bodenbelagsherstellers aufmerksam machen.

Weg 5: Schritt für Schritt in den Verkaufsraum. Tilo habe viel in den Markenauftritt investiert, berichtete Kendler. Das Ziel sei es, Interessierte in die Showrooms der Tilo-Händler zu bringen. Um dies zu erreichen, wurde die Kampagne „Leben wir los!“ aufgelegt. „Der Kern der Kampagne ist, dass wir den Boden als Grundlage von allem, was wir tun, zeigen. Der Boden wird in den Vordergrund gerückt und darauf das wahre Leben gezeigt“, erklärte der Geschäftsführer.

Weg 6: Der Tilo-Umbau. In den vergangenen drei Jahren wurden mehr als 15 Mio. EUR in den Standort Lohnsburg investiert. 60 % der bestehenden Produktionsfläche wurden dabei modernisiert, 23.000 m2 neu geplant. Die Investition in moderne, leistungsstarke Produktionsanlagen sei ein Bekenntnis zum Standort Österreich, sagte Kendler. Zudem spiele neben der Sicherung von hohen Qualitätsstandards, der Lieferfähigkeit und von Arbeitsplätzen auch das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle bei Tilo. So werden etwa Holzabfälle am Standort verbrannt, um Energie zu erzeugen.

Weg 7: Tilo digitalisiert 2.0. Neben der bereits erwähnten Online-Plattform „Tilo Kosmos“ gibt es eine Tilo Bodenleger-App. Damit können die Tilo-Böden virtuell in den Räumen der Interessierten verlegt werden, ein Foto der Wohnung genügt. Zudem bietet das Unternehmen Premium-Einträge für Händler an.

Geschäftsführer Kendler dankte abschließend den Interessierten, die sich auf diesem Wege über die Neuheiten bei Tilo informierten und machte sich sogleich ans Beantworten der im Chat eingegangenen Fragen.

www.tilo.com

Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
 Tilo: Neue Online-Plattform als Herzstück
Foto/Grafik: Tilo
Die Präsentation der neuen Online-Plattform „Tilo Kosmos“ stand im Mittelpunkt des Live-Events des Bodenbelagsherstellers am 28. Januar 2021.
 Tilo: Neue Online-Plattform als Herzstück
Foto/Grafik: Tilo
Natur! Pur für Zuhause: Tilo präsentiert die neuen Farben Crema! Pur und Cafe! Pur. Im Bild zu sehen: Marcanto Lärche Natur! Pur.
 Tilo: Neue Online-Plattform als Herzstück
Foto/Grafik: Tilo
Tilo hat für seine Händler ein Gesamtpaket unter dem Schlagwort „7 Wege zum Erfolg“ geschnürt.
 Tilo: Neue Online-Plattform als Herzstück
Foto/Grafik: Tilo
Die neue Tilo-Kampagne „Leben wir los!“ rückt den Boden in den Mittelpunkt und setzt dabei auf Emotionen.
 Tilo: Neue Online-Plattform als Herzstück
Foto/Grafik: Tilo
Der Tilo-Würfel bildet die Eigenschaften ab, für die der Bodenbelagshersteller aus Oberösterreich steht.
 Tilo: Neue Online-Plattform als Herzstück
Foto/Grafik: Tilo
Tilo-Geschäftsführer Herbert Kendler und Projektleiter Johannes Weidinger blicken stolz auf die Investitionen in den Standort Lohnsburg zurück.
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Branche

Verlag