Fuxxarchiv Fuxxarchiv
18.01.2021

Virtuelle Messe: Lägler rückt drei Neuheiten in den Fokus

Firmeninfos
Unter dem Motto „Making the best better“ – also „das Beste besser machen“ – hat Parkettschleifmaschinen-Hersteller Lägler Mitte Januar 2021 seine virtuelle Highlight-Messe veranstaltet. Die Kunden erfuhren dabei die drei wichtigsten Produkt-Neuheiten und hatten die Möglichkeit, mittels Chatfunktion direkt Kontakt zu den Mitarbeitern aufzunehmen.

Lägler hatte seine digitale Messe etwa zeitgleich zur BAU online abgehalten. Der Schleifmachinen-Hersteller aus Baden-Württemberg nutze diesen Weg, um auch während der Corona-Pandemie seine Kunden und Interessierte zu erreichen. Vertriebsleiter Roland Schleif und sein Team stellten dabei in kurzen Clips die drei wichtigsten Produkt-Neuheiten für dieses Jahr vor. Zudem fanden ganztags Streams zu Live-Vorführungen der Highlight-Themen statt, das Lägler-Team führte die Kunden über den Messestand im Studio und nahm sich Zeit für Gespräche.

LED-Leuchte für die Trio

Unter der Rubrik „mehr Premium“ stand die Schleifmaschine Trio im Mittelpunkt. Diese erhält nun eine LED-Arbeitsleuchte. „Nachdem die Schleifmaschinen Hummel und Flip bereits mit einer zusätzlichen Beleuchtung ausgerüstet wurden, wird ab 2021 nun auch standardmäßig jede neue Trio damit ausgeliefert“, sagte Vertriebsleiter Schleif. Die Vorteile liegen auf der Hand: Damit leuchtet der Handwerker den gesamten Arbeitsbereich vor der Trio aus. Der Zustand des Bodens und die Qualität des vorausgegangenen Schleifgangs sind dadurch vor jedem weiteren Arbeitsgang beurteilbar. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Schleifgängen sind damit besser sichtbar, wodurch verhindert wird, dass man mehrfach an derselben Stelle schleift. Die LED-Leuchte schaltet sich automatisch ein, wenn die Trio mit Strom versorgt wird. Somit ist sie auch als Baustellen-Leuchte einsetzbar, sollten die Lichtverhältnisse nicht optimal sein. Jede Trio vor Baujahr 2020 kann mit der Lampe nachgerüstet werden. Da dabei aber in die Elektrik der Maschine eingegriffen wird, darf die Montage nur bei Lägler im Werk oder bei einer zertifizierten Elektro-Werkstatt durchgeführt werden.

Zudem hat die Trio vor rund einem Jahr ein neues Staubbeutel-System erhalten, das einen schnelleren Wechsel der Beutel ermöglicht, berichtete Schleif. Neue Maschinen werden ausschließlich mit diesem System ausgerüstet, alle älteren Trios können nachgerüstet werden. Die neuen Staubbeutel verfügen über ein größeres Aufnahme-Volumen für den Schleifstaub. Anstatt 25 Staubbeutel der alten Version erhalten die Kunden nun 50 Staubbeutel im neuen Format zum selben Preis. Die alte Staubbeutel-Version ist nicht mehr erhältlich.

Neue Bürstteller für die Trio

Darüber hinaus hat die Trio Bürstteller mit drei unterschiedlichen Besätzen zum Strukturieren von Holzböden erhalten – diese standen bei der Vorführung unter dem Motto „mehr Flexibilität“ im Fokus. Die Bürstteller sind sowohl für die Neuverlegung als auch die Renovierung verwendbar. Je nach Holzart und Grad der gewünschten Strukturierung kann der jeweilige Bürstteller ausgewählt werden. Für Weichholz, wie Fichte, eignet sich der Teller mit abrasiven Nylonfasern. Hartholz, wie beispielsweise Eiche, sollte mit Messing- oder Edelstahltellern bearbeitet werden. Wobei der Edelstahlteller für eine deutlich ausgeprägtere Struktur als der Messingteller sorgt. Das Bürsten erfolgt in einem Arbeitsgang, unabhängig von der Verlegerichtung des Holzes. Dies ermöglicht die Bearbeitung unterschiedlicher Holz- und Verlegearten.

Die Aufnahme zur Befestigung der Teller ist bei Bürst- und Schleiftellern identisch. Somit sind die Teller schnell und einfach zu wechseln. Die Bürstbesätze sind ringförmig angeordnet und leicht nach außen geneigt, dadurch kann der Handwerker beim Strukturieren sehr nah am Rand arbeiten. Ein Nacharbeiten sei nicht nötig, verspricht Lägler. Die Bürstteller werden in einem Koffer ausgeliefert, in den auch die Schleifteller der Trio passen.

Hummel mit neuem Ablass-System

Unter dem Schlagwort „mehr Ergonomie“ drehte sich alles um die Schleifmaschine Hummel. Diese hat vor Kurzem eine LED-Arbeitsleuchte erhalten, die über entsprechende Eigenschaften wie die neue Leuchte der Trio verfügt. Seit 2020 kann jede neue Hummel mit oder ohne Leuchte ab Werk bestellt werden. Maschinen ab Baujahr 1990 lassen sich nachrüsten.

Dann wurde den Interessierten das neue ergonomische Ablass-System der Hummel vorgeführt. Es besteht aus drei Teilen: dem Ablasshebel, dem Ablassgestänge und einem Kipphebel. Der Ablasshebel ist mit einem ergonomischen Ablass-Blech kombiniert. Mit ihm lässt sich die Schleifwalze gelenkschonend anheben und absenken. Das neue Ablassgestänge verbindet Gestänge-Oberteil und -Unterteil mit einem Schnellverschluss. Dadurch lassen sich die beiden Teile schnell voneinander trennen – was praktisch für den Transport der Maschine ist. Der Kipphebel befindet sich im unteren Bereich der Maschine, diese wird jetzt mit einem Schnellverschluss am Gestänge befestigt, was die Montage erleichtert.

Jede neue Hummel ist mit diesem optimierten Ablass-System ausgestattet, Maschinen ab Baujahr 1990 können umgerüstet werden. Den Ablasshebel kann der Handwerker selbst austauschen, der Komplettaustausch aller Komponenten ist hingegen nur im Werk bei Lägler möglich.

Lägler zieht positives Fazit

Die Verantwortlichen bei Lägler ziehen ein positives Fazit der virtuellen Messe: „Wir sind ziemlich zufrieden. Wir haben eine Menge Besucher gehabt. Es ist aber etwas anderes als eine Präsenzmesse“, sagt Vertriebsleiter Roland Schleif. Die Qualität der Besucher sei eine andere gewesen. Diese haben sich gezielt für Lägler und die Produkte interessiert. „Das hat man gemerkt“, sagt Schleif. Das größte Interesse hatten die virtuellen Messebesucher an der Strukturierung der Holzfußböden – also an den Vorführungen der Trio-Bürstteller. Die virtuelle Highlight-Messe wird auch in zahlreichen anderen Sprachen für Kunden und Interessierte aus dem Ausland angeboten.

Seit März 2020 gibt es das Format Lägler TV live, um auf digitalem Weg mit den Kunden während der Corona-Pandemie im Kontakt zu bleiben. „Wir werden Lägler TV live unabhängig von Corona fortsetzen“, kündigt Roland Schleif an. „Wir nutzen es als Tool bei Fragen und Problemen, um die Leute in die Firma zu holen und Lösungen anzubieten“, fügt er an. Digitale Formate würden zwar nicht die Haptik, also das Berühren der Produkte vor Ort, ersetzen, sie seien aber für viele Aspekte gut geeignet, ist sich der Vertriebsleiter sicher.

www.laegler-online.com

Der FussbodenTechnik-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
 Virtuelle Messe: Lägler rückt drei Neuheiten in den Fokus
Foto/Grafik: Lägler
Auf dem virtuellen Messestand erläuterten die Lägler-Mitarbeiter, hier Vertriebsleiter Roland Schleif, die Produkt-Highlights. So hat beispielsweise die Schleifmaschine Trio eine LED-Arbeitsleuchte und ein neues Staubbeutel-System erhalten.
 Virtuelle Messe: Lägler rückt drei Neuheiten in den Fokus
Foto/Grafik: Lägler
Die Schleifmaschinen Hummel, Flip und Trio waren die „Stars“ der virtuellen Highlight-Messe.
 Virtuelle Messe: Lägler rückt drei Neuheiten in den Fokus
Foto/Grafik: Lägler
Es gab vier virtuelle Räume zum Empfang der Kunden. Die Mitarbeiter haben von dort immer zeitversetzt den virtuellen Messe-Rundgang mit den Teilnehern gestartet.
 Virtuelle Messe: Lägler rückt drei Neuheiten in den Fokus
Foto/Grafik: Lägler
Die Teilnehmer des Online-Events interessierten sich vor allem für die Strukturierung von Fußböden – also für die neuen Bürstteller der Trio.
 Virtuelle Messe: Lägler rückt drei Neuheiten in den Fokus
Foto/Grafik: Lägler
Mit dem neuen Ablasshebel lässt sich die Schleifwalze der Hummel gelenkschonend anheben und absenken.
 Virtuelle Messe: Lägler rückt drei Neuheiten in den Fokus
Foto/Grafik: Lägler
Mit den neuen Bürsttellern der Trio lassen sich Holzfußböden ansprechend strukturieren.
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik
FussbodenTechnik-Newsletter
jetzt kostenlos anmelden

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


FussbodenFUXX
FussbodenTechnik

Kontakt

Branche

Verlag